FacebookTwitterGoogle BookmarksLinkedin

DATEV PARTNERasp / MANDATENasp / MINIasp

puzzle einzeln hellgruen

IT-Outsourcing liegt im Trend - wenn auch Sie Ihre IT-Administration samt der Servertechnik auslagern möchten, können Sie diesen Weg gemeinsam mit Ihrem DATEV-System-Partner gehen. Überlassen Sie die komplexe IT-Materie den Spezialisten, die sich damit auskennen. Sie entlasten sich deutlich und verbessern gleichzeitig die IT-Sicherheit, wenn Sie PARTNERasp nutzen.

 

Was bedeutet PARTNERasp in Nürnberg: datevrz

Mit der Einführung des PARTNERasp-Konzeptes wird Ihre Server - Infrastruktur in das Rechenzentrum der DATEV ausgelagert. Im RZ wird auf technisch aktueller Hardware die benötigte Serverstruktur von der Firma Elsner Datensysteme GmbH aufgesetzt und betrieben. Ihre Server-Infrastruktur, bestehend aus Windows-Terminalservern, Microsoft Exchange-Servern, DATEV-Anwendungs-servern und von Ihnen benötigten Zusatzservern. Über eine geeignete Internetverbindung wird von Ihrem Standort oder Heimarbeitsplatz die Anbindung an das IT-System realisiert. Die Administration und Wartung der Server wird von der Elsner Datensysteme GmbH übernommen. Die Durchführung und Kontrolle der Datensicherung sowie die Verantwortung für die Stromversorgung, Klimatisierung und Zugang zu den Systemen liegt in der Verantwortung Ihrer Dienstleistungspartner DATEV und der Elsner Datensysteme GmbH.In der Basisleistung des PARTNERasp-Systems sind alle Software-Lizenzen für den Betrieb der Server-Infrastruktur enthalten. Das bedeutet, Sie müssen sich keine Gedanken mehr über aktuelle Sever- oder Firewall-Software machen. Die Wartung, Pflege und Updates der eingesetzten Software obliegt dem PARTNERasp-Team. Die Datensicherungs-Software, die VPN-Komponenten der Firewall und sämtliche Software für den Betrieb der Server Virtualisierung wird gestellt und von Ihrem PARTNERasp-Team betrieben.

Sicherheit und Zugang im DATEV-Rechenzentrum:

Sicherheit:

Die Sicherheit des Betriebes Ihrer IT-Infrastruktur wird durch die Sicherheitsmaßnahmen des DATEV-Rechenzentrums gewährleistet. Die geprüften Zugangssysteme, die redundant ausgelegten Internetanbindungen sowie die ausfallsichere Stromversorgung sorgt für ein hohes Maß an Systemverfügbarkeit. Der gesamte DATEV-RZ-Betrieb ist nach ISO 27001 zertifiziert und bietet damit nicht nur mit den verwendeten Komponenten, sondern auch mit den geprüften Betriebs-Prozessen höchstmögliche Sicherheit.

Zugang:

Für die sichere Anbindung der Kanzlei oder weiterer Standorte wird ein VPN-Router an das Internet angeschlossen. Der VPN-Router stellt eine verschlüsselte Verbindung zur Firewall im DATEV-Rechenzentrum bereit, über den die gesamte Kommunikation zum RZ geleitet wird. VPN-Router werden fertig konfiguriert geliefert, so dass lediglich die Kabelverbindung zum vorhandenen Internetrouter hergestellt werden muss. Die Überwachung des VPN-Routers ist im Monitoring der IT-Systemüberwachung enthalten.

Backup-Konzept / Datensicherung:datevrzbackup

Die Sicherung des Datenendbestands eines Arbeitstages erfolgt innerhalb des täglichen Wartungsfensters. Die tägliche Sicherung erfolgt automatisiert auf zwei, vom Kunden-Serversystem getrennte, Storage-NAS-Systeme. Auf beiden Storage-Systemen wird eine Sicherung abgelegt, die es ermöglicht, filebasiert auf einzelne Dateien zuzugreifen.

Im Grundpreis sind 750GB Backup-Storage enthalten. Je weitere angefangene 50GB Backup-Storage wird nach aktueller Preisliste ab dem nächsten Monatsersten abgerechnet.

Der Kunde hat die Option, seine Datensicherung mit weiteren Wiederherstellungspunkten zu versehen. Das dadurch benötigte zusätzliche Datenvolumen wird wie oben beschrieben je angefangenen 50GB Einheit berechnet. Der Kunde legt die Anzahl der Tagessicherungen und die gewünschte Anzahl der Monatssicherungen fest, auf die er im Backup zurückgreifen möchte.

Im Standard wird die Anzahl der Wiederherstellungspunkte auf 20 Tages-Sicherungen und 6 Monats-Sicherungen eingestellt.

Die Überwachung der Backup-Prozesse sowie regelmäßige Test-Rücksicherungen werden durch das PARTNERasp-Team durchgeführt. Auf Wunsch können monatlich Backup-Protokolle per Mail zugesendet werden.

PARTNERasp Projektumsetzung:

Für die Einführung des PARTNERasp-Systems muss die Leistungsfähigkeit des lokalen Kundennetzes für das ASP-System sichergestellt werden. Im Rahmen einer technischen Vor-Ort-Analyse werden die Rahmenbedingungen ermittelt und notwendige Anpassungen mit dem Kunden besprochen und festgelegt. Insbesondere folgende Punkte werden dabei überprüft:

  • Bandbreite der am Standort vorhandenen Internetleitung
  • derzeit belegter Storage- und Backup-Platz
  • WTS-Fähigkeit der vorhandenen Drucker
  • ASP-Fähigkeit der vorhandenen PC´s / Thin-Clients
  • Übertragungsmöglichkeiten der vorhandenen Daten zum RZ-Nürnberg

Bei der Durchführung des PARTNERasp Projektes werden die folgenden Arbeiten durchgeführt:

  • Projektplanung und Zeitmanagement
  • DATEV-konforme Installation der Microsoft Windows Server im RZ
  • Installation der DATEV-Anwendungen
  • Konfiguration des VPN-Routers
  • Anlage der Benutzer und E-Mail-Konten
  • Druckeranbindung und Test der Drucker
  • Datenübernahme der in der IST-Analyse festgelegten Daten
  • Installation des Routers vor Ort
  • Anpassung der Arbeitsplätze an neue ASP-Umgebung
  • Einbinden der mobilen Arbeitsplätze und Smartphones

Nicht enthalten sind:

  • Installation von Individualsoftware
  • Deinstallation lokaler DATEV-Anwendungen
  • Installation lokaler Virenschutz-Software
  • Installation lokaler Anwendungen

Nachträglich bestellte Konfigurationsänderungen, wie z.B. neue mobile Arbeitsplätze, Smartphones werden separat berechnet.